> Home

Abstrakt-logisches Denken

Dieser Begriff wurde von Jean Piaget Mitte des vorigen Jahrhunderts geprägt. Während ein Kind heranwächst, entwickelt sich sein Gehirn in mehreren Abschnitten. Erst ab einem Alter von etwa zwölf Jahren ist das Gehirn von seiner physischen Entwicklung (fertiger Aufbau der Großhirnrinde) her in der Lage Denkoperationen mit abstrakten, nicht mehr konkret vorstellbaren Inhalten durchzuführen. Davor ist das Kind in der Phase des operant- konkreten Denkens. Werden einem Kind zu früh abstrakte Operationen ohne konkreten Bezug zu seiner erfahrbaren Wirklichkeit abverlangt, so bedeutet dies eine Handlung, die seiner natürlichen Entwicklung entgegen läuft.

wind